E-Mail

Die Chronik der Feuerwehr Saig

 

1940   Am 27.April wurde die Gemeinde Saig aufgefordert eine Freiwillige Feuerwehr bis zum 1. Juni des Jahres zu gründen.

Den Vollzug der Gründung mußte dem Landrat gemeldet werden.

Zum Kommandanten wurde damals Rudolf Wangler und zum Stellvertretter Karl Feser bestellt.

1942 Bei der Besichtigung durch den Kreisführer der Freiwilligen Feuerwehren am 16 August wurden einige Mißstände festgestellt

1944   Im Frühjahr 1944 übernahm Karl Feser die Leitung der Freiwilligen Feuerwehr

1946   Die erste motorgetriebene Spritze TS 8/8 wurde zusammen mit einem eisenbereiften Anhänger und einigen Hanfschläuchen von

der Glashofsäge in St.Blasien gekauft.

1948  für den Brand am 9.Dezember beim Haus Ernst Feser wurden den Feuerwehrkameraden und der Rettungsmannschaft Lebensmittelmarken

für Brot, Fleisch, Butter, Käse, und Nahrungsmittel ausgegeben.

  Am 1 April tritt die erste Feuerwehrsatzung der Gemeinde Saig in Kraft. In der Generalversammlung am 6. April wurde Eduard Brugger zu

stellvertretenden Wehrführer gewählt.

1953  Am Kreisfeuerwehrfest in Löffingen nahm eine Abordnung teil 

1955   In diesem Jahr wurde eine neue TS 8/8 vom Typ Magirus angeschaft.

1956   In der Generalversammlung am 4. Februar wurde Eduard Brugger zum Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Saig gewählt.

Sein Stellvertretter wurde Linus Kleiser. Karl Feser, der das Amt 12 Jahre inne hatte, wurde für seine Verdienste zum ehrenkommandant ernannt

1966   In diesem Jahr wurde die Zysterne zwischen dem Pfarrhaus und dem Anwesen Diemand mit 100 cbm. Fassungsvermögen fertiggestellt.

1967   Am 30 April fand die Weihe der neu erworbenen Feuerwehrfahne statt. Dieser Festakt begann mit einem Kirchgang. Weiter ging es mit einem

Frühschoppen im Waldhotel. Am nachmittag gab es dann Übungen mit der Wasserentnahme an der neu gebauten Zysterne und der alten Handpumpe.

Der Festtag fand seinen Ausklang im Gasthof Ochsen

1970   Mit der Kostenbeteiligung von 50 % durch das Kinderheim wurde es möglich einen Rettungsschlauch von 15 m zu beschaffen

1971   In der Hauptversammlung am 8.Mai wurde Herbert Wunderle zum stellvertretenden Wehrführer gewählt. Nachdem der Gemeinderat die

Zustimmung erteilt hatte und die Unterbringungsfrage geklärt war, konnte man das Tragkraftspritzenfahrzeug vom Typ Ford bestellen unf im Herbst des Jahres übernehmen

1973   In diesem Jahr wurden 3 Atemschutzgeräte angeschaft. Nachdem sich eine Reparatur der TS 8/8 Magirus nicht mehr lohnte wurde einen

neue TS 8/8 von der Firma Bachert gekauft

1981  Im Februar des Jahres verstarb Linus Kleiser. Er war von 1940 bis 1971 aktives Mitglied und von 1956 bis 1971 Stellv. Kommandant.

1982   Im Januar verstarb Ehrenkommandant Karl Feser. Bei der damaligen Gründung 1940 wurde er gleich zum Stellvertreter bestellt, und von 1944

bis 1956 hatte er das Amt des Wehrführers inne.

1982   Bei den Deutschen Feuerwehrmeisterschaften in Schonach belegte Walter Jehle im speziallanglauf den 1.Platz und wurde Deutscher Feuerwehrmeister.

1983  In der Hauptversammlung wurde Walter Sigwarth zum Nachfolger von Eduard Brugger gewählt. Sein Stellvertreter wurde Hans-Peter Kleiser.

Aufgrund seiner Verdienste und seines Engaements wurde Eduard Brugger zum Ehrenkommandant ernannt.

Am 16 Juni des Jahres wurde die Altersmannschaft gegründet. Zum Leiter wurde Herbert Wunderle gewählt.

Der Baubeginn des Feuerwehrgerätehauses erfolgte im Frühjahr 1983. Im gleichen Jahr wurde die Funkalarmierung eingerführt sowie 3 Meldeempfänger zusammen

mit dem Fahrzeugfunk angeschaft

1984  Als fünfter Kommandant der Saiger Feuerwehr wurde Hans-Peter Kleiser in der Jahreshauptversammlung am 24. April gewählt.

Sein Stellvertretter wurde Franz  Zähringer. Nach unzähligen Arbeitseinsätzen konnte am Freitag den 5.Oktober die Schlüsselübergabe für das Gerätehaus erfolgen.

Am 7 Oktober fand im Feuerwehrgerätehaus ein Festgottesdienst mit Segnung durch Pfarrer Dr.Schlosser statt. Zum anschließenden Frühschoppen spielte der Musikverein

Saig auf.

Am Nachmitag wurden verschiedene Übungen vorgeführt. Im gleichen Jahr wurde die Saiger Wehr erstmals mit einheitlichen Uniformen eingekleidet.

1985  Aus Katastophenschutzbeständen der Stadt Hamburg wurde ein TLF 16/8 gekauft. Das Tanklöschfahrzeug wurde von Peter Sigwarth und Dieter Sigwarth in

Hamburg abgeholt. Nachdem man das TLF in Eigenarbeit wieder hergerichtet hatte, konnte es am 15 Oktober seiner offiziellen Bestimmung übergeben werden.

1987  Nachdem der Gemeinderat dem Feuerwehrbedarf zugestimmt hatte, konnten die ersten 2m Handsprechfunkgeräte angeschaft werden.

1988  Auf Grund des 100jährigen Jubiläums des Musikvereines im Jahre 1990 wurde vom Feuerwehrausschuß beschlossen das eigene Jubiläum um ein Jahr

zu verschieben

1989  In der Jahreshauptversammlung am 22.April wurde Dieter Sigwarth zum Kommandanten und Andreas Wangler zu seinem Stellvertretter der

Freiwilligen Feuerwehr Saig gewählt

1991   Zum Beginn des Jahres trat eine neue Feuerwehrsatzung für die Gesamtfeuerwehr Lenzkirch in Kraft.

Die Feuerwehr Saig feiert vom 12 bis 14 Juli ihr 50jähriges. dieses beginnt bereits am 6. Juli mit einem Festgottesdienst und anschließendem Festbankett im Haus des Gastes

Das Festwochenende beginnt mit einem Handwerker und Beamtenhock, und einem Tanzabend für die Jugend und Junggebliebenen

Eine Historische Schauübung und einen Unterhaltungsabend mit den Felberger Spitzbueben runden den zweiten Tag ab.

Nach dem Festgottesdienst, und dem Frühschoppenkonzert folgte der Größe Festumzug vom Sportplatz durch die Ortsmitte auf den Kuhberg.

Einen Unterhaltungsabend mit dem Alpenland-Quintett und der Tombola beschloßen das Festwochenende

1993   Erhält die Feuerwehr Saig einen ausgemusterten Schlauchanhänger von der Feuerwehr Lenzkirch, dieser wir so hergerichtet das 2 Schlauchhaspeln

und das Notstromaggregat mit Beleuchtungszubehör das wir im Jahre 1993 erhielten sowie die TS 8/8 darin Platz finden.

1994   Am 31 Dezember verstarb unser Altbürgermeister Gottfried Schurt. Dieter sigwarth und Andreas Wangler tretten ihre 2 Amtsperiode an

1999   Am 26 Dezember fegt Sturm "Lothar" über Baden-Würtemberg und hinterläst Schäden in Millionenhöhe, die Feuerwehr Saig war hier ebenfalls stark gefordert.

2000   Von unser Ehrenmitglied Guido Wangler und Gesamtkommandant a.D.Fridolin Grohmann mussten wir abschied nehmen.

2001 Wir mussten uns von unserem Ehrenmitglied Herbert Wunderle verabschieden.

2004  Im Januar konnten wir unser neues Löschfahrzeug LF 10/ 6 in Weissweil beim Fahrzeughersteller Magirus abholen.

Dieter Sigwarth wird in seinem Amt als Kommandant bestätigt, Michael Birkenberger ist neuer Stellvertreter

Im Spätherbst wird die Absturz/Höhensicherungsgruppe ins Leben gerufen. Andreas Wangler wird Gesamtkommandant der Feuerwehr Lenzkirch

2008   Michael Birkenberger wird bei der Generalversammlung als 7. Kommandant der Abt.Saig  gewählt, sein Stellvertretter wird Jürgen Wangler

Dieter Sigwarth wird aufgrund seiner 19 jährigen Tätigkeit als Kommandant von seinen Feuerwehrkameraden geehrt,

2010  Am 13.November verstarb unser Ehrenkommandant Eduard Brugger, zahlreiche Feuerwehrkameraden aus dem Hochschwarzwald

nahmen an der Trauerfeier und der Beerdigung auf dem Friedhof in Saig teil.

2012   Peter Maier und Max Feser werden für 60 Jahre Feuerwehrdienst in der Abt.Saig geehrt 

2013  Peter Maier und Max Feser werden zu Ehrenmitgliedern ernannt, Kommandant Michael Birkenberger und sein Stellvertretter Jürgen Wangler werden für ihre 2 Amtszeit für 5 Jahre  durch Wahl bestätigt.

          

 

 

 

 

 
Copyright © 2017 Feuerwehr Saig. Alle Rechte vorbehalten.