Willkommen auf der Homepage der Feuerwehr Saig

 

 aktivemanschaft2010_2

 
E-Mail
Gemeinsam bei Einsatz, Übung und Ausbildung.
Die Abteilungsfeuerwehren "Lenzkirch, Kappel, Saig und Raitenbuch"
Ein gemeinsamer Name: "Feuerwehr Lenzkirch"

Eine Coproduktion von Michael Birkenberger und  kamera24.

Wenn Sie diese Version nicht sehen können, versuchen Sie es mit dieser Version.

 
Mit der Handpumpe zum Weltrekord PDF Drucken E-Mail
  
Freitag, den 19. August 2016 um 06:54 Uhr

Saig will zusammen mit anderen Wehren 1000 Meter lange Wasserleitung stellen.

bz 160819_tinahaettich

Die historische Saiger Pumpe aus dem Jahr 1901 wird auf Dichtigkeit und Funktionalität
überprüft. Und es wird geübt, um beim Weltrekordversuch am Samstag fit zu sein.
Foto: Tina Hättich

SAIG. Zu einem außergewöhnlichen Weltrekordversuch machen sich rund ein Dutzend aktive Kameraden der Feuerwehr Saig am Samstag nach Oberhausen bei Rheinhausen im Breisgau auf. Für den begehrten Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde wird versucht, die längste handgepumpte Löschwasserleitung der Welt eine Stunde aufrechtzuerhalten.
 
Diese Leitung wird, wie Kommandant Michael Birkenberger berichtet, eine Strecke von ungefähr 1000 Metern betragen. 19 Spritzen von den teilnehmenden Wehren werden dabei mit eingebaut, alle älter als 100 Jahre. Jeweils acht Mann werden die Pumpen bedienen. Wie auf der Homepage der Veranstalter, der Bulldog- und Schlepperfreunde Oberhausen zu lesen ist, werden für jeden teilnehmenden Wettkämpfer fünf Euro an die Kinderkrebsklinik Freiburg gespendet. Außerdem findet am Sonntag ein großer Festumzug mit historischen Feuerwehrfahrzeugen statt. Dieser Umzug soll nach Aussage der Veranstalter vermitteln, welche Gerätschaften zu Beginn des Feuerwehrzeitalters im Einsatz waren. Beide Aktionen werden vom Südwestrundfunk aufgezeichnet und in der Sendung "Treffpunkt" ausgestrahlt. Grund für das Fest ist das 25-jährige Bestehen der Bulldog- und Schlepperfreunde Oberhausen.
 
Die Aktiven der Feuerwehr Saig starten am Samstagmorgen um sieben Uhr. Im Gepäck haben sie zwei historische Spritzen – zum einen die fahrbare Feuerlöschspritze der Firma Grether aus Freiburg, die im Jahr 1901 hergestellt wurde. Mit dieser Spritze nehmen die Kameraden auch am Weltrekordversuch teil. Eine Tragfeuerlöschspritze aus dem Jahr 1843 werden die Saiger auf der historischen Ausstellung und beim Umzug am Sonntag präsentieren.
 
Am vergangenen Dienstag haben die teilnehmenden Feuerwehrleute im Saiger Gerätehaus die Pumpe auf Dichtigkeit überprüft und den Ablauf geprobt. Birkenberger betont, ihm sei kein Weltrekordversuch dieser Art bekannt und er hoffe, dass man den Rekord aufstellen könne, damit im Anschluss auf dem zweitägigen Fest in Oberhausen auch ausgiebig Grund zum Feiern besteht.
Autor: Tina Hättich
BZ vom 19.08.2016


Aktualisiert ( Freitag, den 19. August 2016 um 07:48 Uhr )
 

Nachwuchs

Anmeldung



Wer ist online

Wir haben 10 Gäste online

Jetzt auch als App!

AppQRLink

Wetter

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Kalender

<<  Dezember 2016  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     2  3  4
  5  6  7  81011
121314151718
19202122232425
262728293031 
Copyright © 2016 Feuerwehr Saig. Alle Rechte vorbehalten.
Banner